test

NEWS


23. Mai 2018 14:17

Die BBS Westerburg war vertreten bei der Ausbildungsbörse an der Realschule plus „Hoher Westerwald“

Am Montag den 7.5.2018 war die BBS Westerburg bei der Ausbildungsbörse an der Realschule plus in...

[mehr]


18. April 2018 14:51

Hanna Jansen erinnert an ein dunkles Kapitel der Menschheitsgeschichte

Kinder- und Jugendbuchautorin Hanna Jansen besuchte am 11. April die BBS Westerburg und las aus...

[mehr]

Berufsvorbereitungsjahr

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist eine eigenständige Schulform mit einjähriger Dauer. Durch projekt- und praxisbezogenen Unterricht sowie besondere pädagogische Hilfe trägt das BVJ zur Verbesserung der Ausbildungs- und Berufschancen der Schülerinnen und Schüler bei.

 

Das BVJ beinhaltet mindestens zwei der Fachrichtungen Wirtschaft/Verwaltung, Hauswirtschaft/Soziales, Gesundheit/Pflege, Metall-, Holz-, Kunststoff- und Elektrotechnik.

 

Ansprechpartner:

Jörg Ditscheid, ditscheid@bbs-westerburg.de

 

Wie ist der Unterricht organisiert?

 

Der Unterricht ist überwiegend projektbezogen und eng zwischen Theorie und Praxis verzahnt. Die kontinuierliche Abstimmung im Lehrerteam gewährleistet, dass der persönliche Förderbedarf jedes einzelnen Schülers optimal ermittelt wird und mit geeigneten pädagogischen Maßnahmen jedem Schüler so gut wie möglich geholfen werden kann. Die gute Zusammenarbeit der beteiligten Lehrer, die im ständigen Kontakt für die Schüler beraten und entscheiden, ist der Kern der pädagogischen Arbeit.

 

Vom ersten Schultag an wird an die Eigenverantwortung der Schüler appelliert und so die Grundlage dafür geschaffen, dass auch in dieser Schulform das an der BBS Westerburg etablierte Unterrichtssystem des selbstorganisierten Lernens (SOL) Anwendung findet. Die Schüler erlernen in allen Unterrichtsfächern individuell angepasste Lösungs- und Lernstrategien, die sie eigenverantwortlich umsetzen können. Gemeinsam erstellte Arbeitspläne, die alle Unterrichtsfächer einschließen, sind die Voraussetzung für einen qualitätsorientierten und strukturierten Unterricht.

 

Die moderne Ausstattung der Schule, insbesondere die ausreichende Ausstattung mit Computerarbeitsplätzen im Theorieunterricht und die ausgezeichnete Ausstattung der modernen Praxisräume (Werkstätten und Küche).

Für weitere Informationen zur Praxis in der gewerblich-technischen Abteilung klicken Sie bitte hier.