test

NEWS


23. Mai 2018 14:17

Die BBS Westerburg war vertreten bei der Ausbildungsbörse an der Realschule plus „Hoher Westerwald“

Am Montag den 7.5.2018 war die BBS Westerburg bei der Ausbildungsbörse an der Realschule plus in...

[mehr]


18. April 2018 14:51

Hanna Jansen erinnert an ein dunkles Kapitel der Menschheitsgeschichte

Kinder- und Jugendbuchautorin Hanna Jansen besuchte am 11. April die BBS Westerburg und las aus...

[mehr]

Zwei Abschlüsse in drei Jahren: Industriekaufmann/-frau oder Steuerfachangestellte/-r + Bachelor for Arts (B.A.)

Die BBS Westerburg befindet sich seit dem Jahr 2016 in einer Kooperation mit der privaten Hochschule Göttingen (PFH Göttingen). Diese Kooperation ermöglicht, dass Sie ab sofort an der BBS Westerburg zwei Abschlüsse in drei Jahren erwerben können: Industriekaufmann/-frau oder Steuerfachangestellte/-r + Bachelor of Arts (B.A.).

Voraussetzung ist, dass Sie einen Ausbildungsplatz als Industriekaufmann/-frau oder Steuerfachangestellte/-r haben und Schüler/-in unserer Schule sind. Weiterhin brauchen Sie die Hochschulzugangsberichtigung (Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder Mittlere Reife + eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung + mind. 3 Jahre Berufserfahrung). 

 

Das Konzept: Auszubildenden zum/-r Industriekaufmann/-frau

Die Auszubildenden zum/-r Industriekaufmann/-frau an der BBS Westerburg erhalten im Rahmen ihres regulären Berufsschulunterrichtes verschiedene Zusatzqualifikationen wie beispielsweise im Bereich des Selbst- und Zeitmanagements. Aufgrund der so erweiterten Ausbildung sieht die Kooperation mit der PFH Göttingen eine Anerkennung von 56 von insgesamt 180 ECTS im dortigen Fernstudiengang Betriebswirtschaftslehre (Abschluss: Bachelor of Arts) vor.

Dies bedeutet, dass die Absolventen des Berufes Industriekaufmann/-frau an der BBS Westerburg etwa ein Drittel des Studienganges anerkannt bekommen. Das Studium kann parallel zur Ausbildung an der PFH aufgenommen werden und ist auf 6 Semester ausgelegt, von diesen werden 2 Semester durch den Abschluss an der BBS Westerburg anerkannt. So ist es in nur 3 Jahren möglich einen Abschluss als Industriekaufmann/-frau und den Bachelor of Arts zu erlangen.

 

Das Konzept: Ausbildung zum/-r Steuerfachangestellte/-r

Auch die Ausbildung zum/-r Steuerfachangestellte/-r an der BBS Westerburg führt zur Anerkennung ausgewählter Module im Rahmen des Fernstudiengangs Betriebswirtschaftslehre an der PFH Göttingen. Insgesamt werden hier 31 ECTS ohne weitere Prüfung anerkannt. Darüber hinaus haben die Auszubildenden mit Hochschulzugangs­berechtigung die Möglichkeit sich von der Teilnahme an allgemeinbildenden Fächern an der BBS Westerburg befreien zu lassen. Stattdessen erhalten die Auszubildenden ein erweitertes Wahlpflichtfachangebot.

Das erweiterte Wahlpflichtfachangebot wird insbesondere aus ausgewählten Lernfeldern des Berufes „Industriekaufmann/-frau“ bestehen. Aus dem Lehrerteam „Industriekaufmann/-frau“ gibt es einen Mentor speziell für die Auszubildenden die das erweiterte Wahlpflichtangebot in Anspruch nehmen möchten. Der Mentor koordiniert die Teilnahme der Auszubildenden an den Wahlpflichtfächern. Dies kann so aussehen, dass die Auszubildenden am regulären Unterricht der Klassen „Industriekaufmann/-frau“ teilnehmen. Darüber hinaus können die Auszubildenden selbstorganisiert Lernsituationen bearbeiten. Ein Mentor begleitet dabei die Auszubildenden individuell bei der Bearbeitung dieser Lernsituationen. Die an der BBS erworbenen zusätzlichen Qualifikationen bestehen insbesondere aus Modulen aus dem Bereichen Marketing, Kostenrechnung, Beschaffung und Absatz.

Alle Auszubildenden die ein Lernfeld aus dem Bereich „Industriekaufmann/-frau“ erfolgreich abschließen wollen, müssen bei jedem Lernfeld an einer abschließen Überprüfung teilnehmen. In dieser Überprüfung soll sichergestellt werden, dass die Auszubildenden die in dem entsprechenden Lernfeld geforderten Kompetenzen erworben haben. Die Prüfung wird mit einer Note zwischen „sehr gut“ und „ungenügend“ bewertet. Alle Lernfelder aus dem Bereich „Industriekaufmann/-frau“ in denen die Auszubildenden eine Prüfung abgelegt haben werden auf dem Zeugnis der Auszubildenden inklusive der erreichten Note dokumentiert. Eine mindestens „ausreichende“ Leistung in einem Lernfeld führt zur Anerkennung durch die PFH laut festzulegenden Anerkennungsregeln. Insgesamt können auf diese Weise bis zu 58 von 180 ECTS des Fernstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (Abschluss: Bachelor of Arts) erworben werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier: Flyer PFH

oder bei Herrn Markus Baldus (baldus.m@bbs-westerburg.de).